MELDUNGEN

Großer Spaß am Tankum-See

17. September 2012

Hamama Nalu – auf der Südsee-Insel Hawaii würde man unter diesem exotisch anmutenden Namen einen ganz natürlichen Vorgang begreifen – nämlich eine „freie Welle“. In Niedersachsen hat dieser Begriff längst eine ganz andere Bedeutung und wird vor allem mit der Kinder- und Jugendhilfe in Verbindung gebracht. Hamama Nalu steht, eingeführt von einer Stiftungsinitiative des Schauspielers Heinz Hoenig, für eine verstärkte Netzwerkarbeit der verschiedenen Organisationen innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe. Die KJH Kompass war nach dem großen Zulauf im Sommer vergangenen Jahres diesmal schon zum zweiten Mal dabei, als der Gifhorner Tankum-See zum größten Spaß- und Planschbecken der Region verwandelt wurde.
Mehr als 15 Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren und vier Mitarbeiter der KJH Kompass standen anfangs noch recht wackelig auf den zu Wasser gelassenen Surfbrettern und versuchten mit einem Stechpaddel Fahrt aufzunehmen. Ersten Misserfolgen zum Trotz – beim späteren Wettbewerb legten die Kinder eine enorme Kreativität an den Tag und versuchten mal liegend, mal sitzend, mal stehend, Fahrt aufzunehmen. Hauptsache, es ging irgendwie vorwärts!
Abgerundet wurde das Erlebniswochenende am Tankum-See durch eine Nachtwanderung, Fußball und anderen Spielen sowie eine gemeinsame Fahrt mit einem Drachenboot.