MELDUNGEN

Grenzerfahrungen im Hochseilgarten Bad Harzburg

29. August 2012

Bis an ihr persönliches Limit wagten sich neun Jugendliche bei der Kletteraktion im Bad Harzburger Hochseilgarten „Sykrope“. Und auch so manchem Pädagogen der Kinder- und Jugendhilfe Kompass schlug in 12 Metern Höhe das Herz bis zum Hals. Passieren konnte niemandem etwas – darauf gaben die Trainer der Anlage Acht, die sich um die Sicherung kümmerten. Teamgeist war besonders auf der „Flying Bridge“ gefragt: einer Brücke aus lose miteinander verbundenen Brettern, die erst durch das gemeinsame Festhalten der unten Stehenden an Stabilität gewinnt (s. Bild). Auch an den anderen Stationen lernten die Kinder sich gegenseitig zu vertrauen – schließlich konnte der Parcours nur in Zweierteams gemeistert werden.